geigenunterricht


Die Violine, auch Geige genannt, ist das kleinste Instrument in der Familie der Streichinstrumente. Zum Spielen wird sie wie die Viola unter dem Kinn festgehalten. Die Töne werden wie bei allen Streichinstrumenten durch Zupfen oder mit einem Bogen erzeugt. Der Bogen ist mit Pferdeschweifhaar bespannt.


unterricht für anfänger


Für Geigen-Anfänger steht vor allem der Erhalt der Motivation des Lernens und Übens im Vordergrund. Mittels einer für den Schüler individuell ausgewählten Geigenschule wird der kleine Geiger an das Spielen herangeführt, lernt grundlegende Techniken und kann bereits nach kurzer Zeit kleine Erfolge feiern.


Techniktraining links

  • 1.Lage
  • 3 Griffarten
  • erste Solospiele

Harmonielehre

  • Notenkenntnisse
  • Blattspiel

Techniktraining rechts

  • Detaché
  • Legato

Rhythmik

  • rhythmisches Grundgefühl
  • Kennenlernen der Taktarten
  • Arbeiten mit Metronom

 



unterricht für fortgeschrittene


Bei dem bereits fortgeschrittenen Geiger wird das individuelle technische Niveau ermittelt und gemeinsam das nächste Ziel festgelegt. Dementsprechend gestaltet sich der Unterricht.
Der Unterricht findet – je nach Interesse des Schülers – im Bereich der Klassik, Filmmusik oder Rock, Pop, Jazz statt.


Techniktraining links

  • Lagenwechsel
  • Vibrato
  • Doppelgriffe

Harmonielehre

  • Intervalle
  • Akkorde

Stilistik

  • Epochen und ihre Vertreter
  • Interpretationsweisen
  • Zusammenspiel mit Duo-Partner
  • Zusammenspiel mit Korrepetitor

TECHNIKTRAINING RECHTS

  • Akkorde
  • Arpeggio
  • Staccato
  • Sautillé
  • Martelé
  • Ricochet

Gehörbildung

  • Stimmen in Quinten
  • Intervalltraining



Deine geigenlehrer


Julia Dimler

Geige